Warum entscheiden sich so viele Menschen für CBD-Vollspektrum-Öl? In diesem Artikel stellen wir Ihnen eine ganze Reihe von potenziellen Vorteilen vor, die diese Art von CBD bieten kann.

Das Gefühl der ganzen Pflanze: Ein vollständiger Leitfaden für CBD-Öl mit vollem Spektrum

Wenn es um die Verwendung von CBD geht, glauben wir hier bei Cannalin an das Wohlbefinden der ganzen Pflanze. Deshalb haben wir sorgfältig Vollspektrum-CBD (mit einem THC-Gehalt von unter 0,2 %) für unsere Öle ausgewählt. Wenn Sie also in die Welt der CBD-Öle mit vollem Spektrum eintauchen möchten, herzlich willkommen! Dieser Artikel befasst sich mit den am häufigsten gestellten Fragen zu Vollspektrum-CBD-Ölen. Betrachten Sie ihn also als Ihren vollständigen Leitfaden für diese Art von CBD.

Was ist Vollspektrum-CBD-Öl?

Was also ist Vollspektrum-CBD? Wie Sie wahrscheinlich schon erraten haben, enthält diese Art von CBD alle natürlich vorkommenden Verbindungen aus Hanf. Dazu gehört auch THC, obwohl Sie sicher sein können, dass unsere CBD-Öle bei Cannalin maximal 0,2 % THC enthalten. Wussten Sie, dass in der Hanfpflanze noch 113 andere Verbindungen enthalten sind? Da steckt eine Menge Potenzial drin! Unsere Öle enthalten die folgenden Cannabinoide: CBDA, CBN, CBV, CBG und CBC.

Es gibt über 150 Terpene in Hanf, die nicht nur zu seinem natürlichen Duft beitragen, sondern auch mögliche therapeutische Vorteile für den Nutzer bieten. Das Myrcen-Terpen zum Beispiel ist süß und moschusartig und soll schmerzlindernde und muskelentspannende Eigenschaften haben. Es wird angenommen, dass dies eines der dominantesten Terpene in Hanf ist. Flavonoide tragen ebenfalls zum Profil der Hanfpflanze bei. Flavonoide sind in Pflanzen im Allgemeinen sowie in Obst, Getreide und Gemüse enthalten. Sie können auch therapeutische Wirkungen entfalten, denn die Forschung hat gezeigt, dass die Flavonoide in der Cannabispflanze neuroprotektive und entzündungshemmende Eigenschaften aufweisen.

Die aktuelle Forschung: Die möglichen Vorteile des CBD-Vollspektrums

Die Forschung zu allen möglichen Vorteilen von CBD wächst ständig. Im Folgenden werden wir uns mit der aktuellen wissenschaftlichen Literatur befassen, die das CBD-Vollspektrum untersucht, und mit den Bereichen, in denen es Ihren Lebensstil verbessern kann.

Eine kombinierte Wirkung

Eine 2011 veröffentlichte Übersichtsarbeit untersuchte eine Reihe von Studien und Forschungsergebnissen zum Entourage-Effekt. Die Autoren weisen darauf hin, dass der Konsum einer Kombination aus Cannabinoiden und Terpenen bei einer Reihe von Problemen wie Schmerzen, Entzündungen, Angstzuständen, Pilzinfektionen und mehr von Vorteil sein kann.

Verringerung der Auswirkungen von THC

Der oben genannte Bericht hebt auch die potenziellen Vorteile des CBD-Vollspektrums hervor, das in der Lage ist, mögliche unerwünschte Nebenwirkungen von THC zu reduzieren. Der Bericht bezieht sich auf eine Tierstudie (Ratte), die zeigt, dass CBD übermäßiges Hungergefühl, sedierende Wirkungen und Angstgefühle bekämpft. Das bedeutet auch, dass der Konsument sicher sein kann, dass er keine negativen Stimmungsschwankungen oder ein Gefühl der Berauschung verspürt, das weitgehend mit dem Freizeitkonsum von Cannabis verbunden ist.

Mögliche neuroprotektive Vorteile

Eine Studie (veröffentlicht im Jahr 2018) berichtet, dass einige Terpene und Flavonoide entzündungshemmende und neuroprotektive Wirkungen haben können. Die Autoren stellen fest, dass die Kombination dieser Verbindungen dazu beitragen könnte, das therapeutische Potenzial von CBD zu erhöhen. Daher unterstreicht diese Forschung die potenziellen Vorteile der verschiedenen Verbindungen der Cannabispflanze, die zusammenarbeiten, um ein verbessertes Wohlbefinden zu bieten, insbesondere wenn es darum geht, die Gesundheit unseres Gehirns zu unterstützen.

Potenzielle Schmerzbehandlung

 Wir alle sind irgendwann in unserem Leben mit Schmerzen konfrontiert. Dabei kann es sich um einfache Kopf- oder Magenschmerzen handeln, aber auch um chronische Krankheiten wie Arthritis oder weit verbreitete Schmerzen, wie sie bei Multipler Sklerose (MS) auftreten. Eine im Jahr 2018 veröffentlichte Studie weist darauf hin, dass die Verwendung von CBD-Vollsortiment zur Linderung von Schmerzsymptomen wirksamer sein kann, insbesondere im Vergleich zu CBD-Isolat. Dies ist auf die kombinierte Wirkung von THC und CBD zurückzuführen.

Weniger verarbeitet

Schließlich kann CBD-Vollspektrum als die am wenigsten verarbeitete Form von CBD und somit als natürlicher angesehen werden. Dies gilt insbesondere im Vergleich zu CBD-Isolat. Viele Menschen sehen darin einen Vorteil, denn sie bevorzugen die Vorstellung, dass es sich bei dem, was sie konsumieren, um ein völlig natürliches, pflanzliches Produkt handelt. Außerdem ist CBD im Allgemeinen eine sehr gut verträgliche Substanz mit sehr wenigen bekannten oder ernsthaften Nebenwirkungen.