Das Coronavirus ist jetzt Weltnachrichten. Corona hat sich weltweit verbreitet und es wird noch seine Auswirkungen in der Welt haben. Das Virus hat sich bereits in Deutschland und den Niederlanden verbreitet. Hier erklären wir, wie Sie die Wahrscheinlichkeit das Coronavirus bekommen reduzieren können und welche Rolle CBD in diesem Fall spielen kann.

Was ist das Coronavirus?

Das Coronavirus ist ein Virus, das in der Stadt Wuhan vom Tier auf den Menschen übertragen wurde. Bald darauf hat sich das Virus von Person zu Person verbreitet und sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Dieser Virus heißt offiziell COVID-19. Aufgrund der globalen Kontamination hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) diese Coronaverteilung seit dem 30. Januar 2020 zu einem globalen Notfall erklärt.

Coronavirus Symptome

Die Symptome des Coronavirus wurden mit grippeähnlichen Symptomen verglichen. Das heißt: Fieber, Erkältung, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Lungenprobleme usw. Dieses Virus kann vor allem für ältere Menschen und Menschen mit einem schwächeren Immunsystem in der Gesellschaft tödlich sein. Einige mit dem Coronavirus infizierte Menschen leiden jedoch nicht an grippeähnlichen Symptomen.

Immunsystem und das Coronavirus

Das Immunsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Reaktion eines Menschen, wenn er mit dem Virus infiziert ist. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem werden häufiger krank und sind daher stärker von diesem Virus betroffen. Es gibt derzeit keine Heilung für COVID-19. Ein stärkeres Immunsystem kann das Virus besser bekämpfen. CBD Öl kann zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

Wie kann das CBD bei Coronavirus helfen?

CBD enthält die Substanz Cannabinoide. Diese Substanz ist die essentielle Substanz des CBD Öls, die für Ruhe im Körper sorgt, das Immunsystem stärkt und das Nervensystem unterstützt. Darüber hinaus hat das Öl auch entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften.
CBD wirkt eng mit dem körpereigenen “Endocannabinoidsystem” zusammen. Dieses System reguliert viele wichtige Körperteile, einschließlich des Immunsystems.

Das Endocannabinoidsystem besteht aus zwei Arten von Rezeptoren: CB1 und CB2. Diese Rezeptoren werden von unserem Körper nach Bedarf produziert. Die CB1-Rezeptoren sind hauptsächlich im Gehirn vorhanden, die CB2-Rezeptoren sind in unserem Körper verteilt und befinden sich hauptsächlich in unseren Immunzellen. CBD Öl hat eine enorme Ähnlichkeit mit diesen beiden Rezeptoren. Wenn diese Rezeptoren fehlen, kann das Regulations- / Immunsystem aus dem Gleichgewicht geraten. Um das Gleichgewicht wieder in das System zu bringen, kann CBD eine großartige Ergänzung zur Stärkung des Immunsystems sein.

Welches CBD Öl ist am besten zu verwenden?

Sie können das traditionelle CBD Öl verwenden, um das Immunsystem zu unterstützen. Diese traditionellen CBD Öle sind in verschiedenen Prozentsätzen erhältlich. Wir empfehlen Verwender, 15% CBD zu verwenden. Sie können auch eine niedrigere CBD-Variante oder eine stärkere CBD Öl Variante wählen. Die CBD Öle sind sowohl in Flaschen als auch in CBD Kapseln erhältlich.

Wasserführendes/Aqua CBD Öl

Neben dem oben genannten traditionellen CBD Öl können Sie sich auch für die wasserführende CBD Variante entscheiden. Dies wird auch CBD 2.0 Variante gennant. Das liegt daran, dass dieses CBD genau wie das traditionelle CBD Öl, Schmerzen lindert, dem Körper ruhig macht, das Immunsystem stärkt und entzündungshemmende Eigenschaften hat. Aber es gibt sicherlich eine Reihe von Unterschieden.
Es ist nämlich so dass die wasserführenden Öle 8,5-mal stärker wirken und das wasserführende Öl zu 100% vom Körper aufgenommen wird. Zusätzlich ist es möglich, die wasserführenden Öle mit Getränken zu mischen. Dies vermeidet den bekannten CBD Öl Geschmack. Ein weiterer wertvoller Vorteil dieses Öls ist, dass es eine große Menge Vitamin C enthält.

Zur Vorbeugung können Sie auch täglich Folgendes verwenden:

Hände waschen

  1. Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und desinfizieren Sie Ihre Hände mit Handgel
  2. Halten Sie mindestens 1,5 m Abstand zu Personen
  3. Vermeiden Sie große Gruppen von Menschen
  4. Husten und Niesen in den Ellbogen

 

Wenn Sie weitere Informationen zu den deutschen Maßnahmen gegen das Coronavirus wünschen, wenden Sie sich bitte an das RKI.

Wenn Sie weitere Informationen zu den niederländischen Maßnahmen in Bezug auf das Coronavirus wünschen, wenden Sie sich bitte an das RIVM.