Es scheint keinen Mangel an aufregenden Neuigkeiten zu geben, wenn es um CBD und seine möglichen Auswirkungen auf unsere allgemeine Gesundheit und unser Wohlbefinden geht. Damit CBD jedoch so schnell und effizient wie möglich wirken kann, muss es zunächst vollständig von unserem Körper über den Blutkreislauf aufgenommen werden. Man kann sich das als einen grundlegenden Weg zu einer geheimen Dimension in unserem Inneren vorstellen (die wir sehr bald enthüllen werden!), wo die natürlichen Eigenschaften von CBD im Wesentlichen bereitgestellt werden, um zu einem Gefühl der Ausgeglichenheit und des optimalen Wohlbefindens beizutragen.

Unser Körper kann diese Nährstoffe von CBD auf unzählige Arten erhalten, von der oralen Einnahme über die sublinguale Einnahme bis hin zur topischen Anwendung und mehr. Alle diese Methoden können sich auf den Beginn, die Dauer und die Intensität der potenziellen Wirkungen von CBD auswirken – vor allem, weil jede von ihnen ihre eigene Bioverfügbarkeit hat (die wiederum die Menge der aktiven Mikroverbindungen angibt, die von einer Substanz absorbiert werden, und die Geschwindigkeit, mit der sie in unser System gelangen).

Es gibt zwar mehrere Möglichkeiten, CBD einzunehmen, aber die sublinguale Einnahme gilt bei weitem als die effektivste Art, diese Substanz für eine schnellere Absorption und eine höhere Potenz in den Blutkreislauf zu bringen. Für manche Menschen mag der Begriff selbst jedoch etwas ungewöhnlich sein, wenn es um die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und herkömmlichen Medikamenten geht. Wenn Sie nicht gerade ein eingefleischter CBD-Fan sind, der immer auf dem Laufenden ist, fragen Sie sich wahrscheinlich, wie diese Methode funktioniert und warum Menschen CBD sublingual einnehmen.

Nun, Sie müssen nicht nach einem Wörterbuch suchen, um herauszufinden, was es bedeutet – denn wir sind hier, um Ihnen zu helfen und umfassende Antworten auf all Ihre Fragen zu CBD zu geben – angefangen damit, was genau es ist und wie es am besten konsumiert wird, damit Sie sich in der Welt von CBD nie verloren fühlen müssen. 

Warum CBD sublingual einnehmen?

Wenn Sie sich also endlich dazu entschlossen haben, CBD auszuprobieren, was sollte dann der nächste Schritt sein? Wie bereits erwähnt, ist es an der Zeit zu entscheiden, wie Sie Ihr CBD einnehmen wollen! Wenn es um die Einnahme von CBD geht, haben die Konsumenten die Qual der Wahl, denn es gibt eine überwältigende Anzahl von Optionen, die von der sublingualen Methode (mit CBD-Ölen und -Tinkturen) über die topische Verabreichung (mit Cremes, Lotionen, Balsamen), die orale Einnahme (mit CBD angereicherte Lebensmittel, Getränke und Kapseln) bis hin zum Vaping (mit CBD-Säften oder Vape-Pens) und einer ganzen Reihe anderer Möglichkeiten der CBD-Einnahme reichen!

In diesem Abschnitt werden wir die sublinguale Einnahme unter die Lupe nehmen, um ihren einzigartigen Ansatz und ihre möglichen Vorteile im Vergleich zu anderen Methoden in Bezug auf viele verschiedene Aspekte zu untersuchen, wie zum Beispiel die unten aufgeführten:

1.        Höhere Bioverfügbarkeit

Der Begriff sublinguale Einnahme leitet sich von den lateinischen Wörtern “sub” und “lingua” ab, die sich auf eine einfache englische Redewendung beziehen: “unter die Zunge”. Im Zusammenhang mit CBD und der Gesundheitspflege bedeutet sublingualer Konsum, dass ein paar Tropfen CBD-Öl unter die Zunge gegeben werden und dort für etwa 60 bis 90 Sekunden verbleiben, bevor sie vollständig geschluckt werden.

Das sollte den sublingualen Drüsen unter der Zunge genug Zeit geben, die potenziellen Vorteile von CBD ziemlich direkt aufzunehmen, da die Substanz schnell in den Blutkreislauf gelangt. Auf diese Weise kann CBD den Stoffwechselprozess im Verdauungstrakt vollständig umgehen, bei dem ein Teil der Wirkstoffe sonst abgebaut würde und dabei potenzielle Vorteile verloren gingen.

Dieses Phänomen des Verlustes von CBD durch die Leber und ihre Enzyme, das auch als “First-Pass-Effekt” bezeichnet wird, führt dazu, dass die Bioverfügbarkeit von oral eingenommenem CBD teilweise auf bis zu 6 % sinkt, was bedeutet, dass nur eine minimale Menge CBD im Blutkreislauf verbleibt, wo es tatsächlich wirken kann.  

Bei der sublingualen Einnahme werden die meisten Wirkstoffe des CBD-Öls direkt über die Drüsen, die eine große Anzahl von Kapillaren unter der Zunge enthalten, in den Blutkreislauf verteilt. Da bei der sublingualen Einnahme potenziell höhere CBD-Werte erzielt werden können, deuten einige Studien darauf hin, dass diese Methode im Vergleich zu anderen Einnahmemethoden eine höhere Bioverfügbarkeit aufweisen kann. In vielen Fällen wurde festgestellt, dass CBD-Öl bei sublingualer Verabreichung eine Bioverfügbarkeit von bis zu 35 % aufweist. Wenn Sie also das Beste aus Ihrem CBD-Erlebnis herausholen wollen, könnte die sublinguale Einnahme von CBD die beste Option für Sie sein.

2.        Schnellerer Wirkungseintritt

Der beste Weg, CBD in Ihrem Körper zu nutzen, besteht darin, sicherzustellen, dass der größte Teil des Wirkstoffs in den Blutkreislauf gelangt. Wie bereits erwähnt, ist es unwahrscheinlich, dass CBD bei Verzehrsmethoden, die eine lange Reise in den Blutkreislauf erfordern, eine schnell einsetzende Wirkung entfalten kann. Je länger CBD im Körper unterwegs ist, desto größer ist die Chance, dass die Substanz während der First-Pass-Stoffwechselphase abgebaut wird, bevor sie im Blutkreislauf verwertet werden kann.

Glücklicherweise kann die sublinguale Einnahme von CBD einen Wendepunkt in der Einnahme darstellen. Diese Methode bietet zwar keine sofortige potenzielle Wirkung. Dennoch kann sie einen kürzeren Weg zum Blutkreislauf bieten, so dass die Wirkung viel schneller eintritt, als wenn Sie CBD-Produkte oral einnehmen würden. Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die mögliche “Spitzenwirkung” von CBD bei sublingualer Einnahme innerhalb von 10-15 Minuten erreicht wird. Diese Zeitspanne ist deutlich kürzer als die potenzielle Wirkung einer oralen Einnahme, die aufgrund des Stoffwechsels in der Regel erst nach mehreren Stunden einsetzt.

3.        Präzise Dosierung

Sublinguale Produkte, wie CBD-Öle und -Tinkturen, werden in der Regel mit Standard-Dosierungsrichtlinien geliefert, die auf den Etiketten angegeben sind. Außerdem können Sie mit einem Tropfer leicht die empfohlene Mindestdosis abmessen, um Ihre CBD-Reise zu beginnen. Die meisten Tropfer fassen etwa 1 ml Flüssigkeit. Daraus können Sie berechnen, wie viele Milligramm CBD in jedem Tropfer enthalten sind. Um die gewünschte Dosierung zu erhalten, nehmen Sie einfach die auf dem Etikett angegebene Gesamtmenge an CBD-Milligramm und teilen sie durch die Gesamtmenge an Millilitern in der Flasche – so erhalten Sie die Potenz des Öls.

Neulingen in der Welt des CBD wird dringend empfohlen, niedrig anzufangen und es langsam anzugehen. Die Standardmenge von 5 mg pro Dosis kann beispielsweise ein guter Anfang sein, wenn Sie wenig oder gar keine Erfahrung mit CBD haben. Unser Premium-CBD-Öl bietet Ihnen ein einfaches 5%iges CBD-Öl, so dass die Dosierung leicht zu berechnen und im Auge zu behalten ist. Bei diesem Produkt kann man davon ausgehen, dass ein einzelner Tropfen etwa 2 mg CBD enthält, so dass Sie einige Tropfen verwenden können, um Ihre bevorzugte Dosis zu erreichen. Im Laufe einiger Wochen des CBD-Konsums können Sie Ihre Dosis allmählich erhöhen (wobei Sie sicherstellen müssen, dass Sie Ihren Sweet Spot unter 70 mg pro Tag halten), bis die gewünschten potenziellen Effekte erreicht sind. Das Beste an CBD-Ölen und -Tinkturen ist, dass sie bei sublingualer Einnahme nicht unbedingt einen Stoffwechselprozess im Verdauungssystem durchlaufen müssen. Auf diese Weise können Sie eine niedrigere Dosis einnehmen und dennoch die gleichen potenziellen Ergebnisse erzielen wie mit einem CBD-Essprodukt mit höherer Potenz.

4.        Einfach zu verwenden

Die meisten Menschen, die Probleme mit dem Schlucken von Tabletten haben, finden CBD-Öle und -Tinkturen viel einfacher einzunehmen, weil man die Flüssigkeit einfach unter die Zunge legt. Im Grunde genommen ist die sublinguale Einnahme eine schicke Art, “Ah” zu sagen, indem man ein paar Tropfen CBD-Öl für ein paar Minuten unter die Zunge legt, bevor man es schluckt. Die sublinguale Einnahme ist zwar nicht so einfach wie das Auftragen von CBD-Präparaten auf die Haut, aber solange nichts davon versehentlich verschluckt wird, ist die sublinguale Einnahme eine einigermaßen bequeme Art, CBD einzunehmen.

5.        Minimale unerwünschte Nebenwirkungen

Die sublinguale und die intranasale Einnahme von CBD werden in der Regel gegeneinander ausgespielt, wenn es um die Frage geht, welche Methode im Vergleich zu allen anderen verfügbaren Methoden die höchste Bioverfügbarkeit aufweist. Intranasale Verabreichung, falls Sie es noch nicht gehört haben, bezieht sich einfach auf die Inhalation einer Substanz durch die Nase (die eine Reihe von Blutgefäßen umfasst), wodurch die Wirkstoffe vollständig in den Blutkreislauf aufgenommen werden können (hauptsächlich über die Lunge). Das Vaping von CBD ist eines der häufigsten Beispiele für die intranasale Verabreichung. Ähnlich wie die sublinguale Einnahme kann auch diese Methode einen schnellen Weg in den Blutkreislauf bieten, da der First-Pass-Effekt im Verdauungssystem vermieden wird. Es bleibt jedoch die Frage: Welche Methode ist besser?

Eine in der National Library of Medicine veröffentlichte Studie hat ergeben, dass die potenzielle Bioverfügbarkeit der intranasalen Verabreichung zwischen 34 % und 46 % liegen kann. Diese Zahlen sind zwar etwas höher als die mögliche Bioverfügbarkeit des sublingualen Konsums, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass das Rauchen oder Verdampfen von CBD das Richtige für Sie ist. Diese Methoden können möglicherweise eine Reihe von negativen Auswirkungen auf Ihre allgemeine Gesundheit haben. Solange die medizinische Forschung nicht herausgefunden hat, dass das Verdampfen von CBD risikofrei ist, ist die intranasale Einnahme möglicherweise nicht die beste Option für Sie – vor allem, wenn die sublinguale Einnahme von CBD einfach und effektiv ist und vergleichsweise wenige Nebenwirkungen hat.

6.        Leichte Verfügbarkeit

Wenn es Ihnen so vorkommt, als würden Sie den rasanten Anstieg der Popularität von CBD-Öl miterleben, dann ist das wirklich so! Eine Vielzahl von qualitativ hochwertigen CBD-Ölen und -Tinkturen wird in vielen Staaten Großbritanniens legal verkauft und hat in den letzten Jahren eine explosionsartige Zunahme der Verfügbarkeit erfahren. Hier bei Cannalin finden Sie eine riesige Auswahl an CBD-Produkten in verschiedenen Stärken und Geschmacksrichtungen, damit Sie herausfinden können, welches am besten zu Ihrem Stil und Ihren Bedürfnissen passt. Angenommen, die Forschung über das therapeutische Potenzial von CBD geht weiter. In diesem Fall können wir davon ausgehen, dass mehr dieser Produkte nicht nur in Großbritannien und Europa, sondern überall auf der Welt erhältlich sein werden!

7.        Längere Haltbarkeitsdauer

Das Verfallsdatum eines CBD-Produkts hängt in erster Linie von der Extraktionsmethode ab, mit der das Pflanzenmaterial in seine Ölform umgewandelt wurde. Alle unsere CBD-Öle haben einen sorgfältigen Extraktionsprozess durchlaufen, bei dem Kohlendioxid (CO2) als erstaunlich vielseitige Komponente eingesetzt wird. Diese Methode gilt als die effizienteste, wenn es darum geht, die natürlichen Eigenschaften der Pflanze zu bewahren und sicherzustellen, dass die chemische Zusammensetzung der ätherischen Verbindungen des CBD-Öls stabil bleibt. Je stabiler sie zu sein scheint, desto länger kann das Produkt haltbar sein.

Das endgültige Urteil

Mehr und mehr Menschen als je zuvor nutzen die potenziellen Vorteile von CBD-Öl. Infolge dieser wachsenden Nachfrage nach CBD ist ein umfangreiches Angebot an CBD-Produkten auf dem Gesundheits- und Wellness-Markt entstanden. Und mit einer immer länger werdenden Liste von neu erfundenen CBD-Produkten gibt es auch eine breite Palette von CBD-Konsummethoden, aus denen Sie wählen können!

Wenn es darum geht, CBD in Ihre tägliche Wellness-Routine einzubauen, sollten Ihr individueller Lebensstil, Ihr Geschmack und Ihre Bedürfnisse an erster Stelle stehen. Daher ist es wichtig, sich die Zeit zu nehmen, um die richtigen CBD-Produkte für Sie zu finden. Manche Menschen mögen es, CBD-Öl sublingual einzunehmen, während andere es gar nicht erst versuchen möchten. Auch wenn diese Methode nicht so schmackhaft ist wie CBD-Gummis oder ein so geselliges Erlebnis bietet wie das Verdampfen von CBD, so ist die sublinguale Einnahme dennoch die beste Wahl, wenn Sie das Beste aus CBD für Ihr allgemeines Wohlbefinden herausholen wollen.

Wenn Sie immer noch nicht überzeugt sind und ein paar Tricks lernen wollen, um Ihr “dies oder das” Spiel zu verbessern, denken wir, dass es für Sie nützlich sein könnte, verschiedene Arten der CBD-Einnahme auszuprobieren, bis Sie Ihren Favoriten gefunden haben. Die CBD-Industrie blüht und gedeiht und wird immer mehr mit hochwertigen Produkten gesättigt. Wir sehen also keinen Grund, auf ein spannendes Angebot an hochwertigen CBD-Produkten zu verzichten, um herauszufinden, was für Sie am besten funktioniert. Letzten Endes kommt es auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Vorlieben an! Sie können auch Ihren Arzt bei der Wahl des richtigen CBD-Produkts konsultieren, wenn Sie es als ergänzendes Mittel für eine bestimmte Krankheit oder neben Medikamenten verwenden möchten. Wenn Sie Ihr CBD-Wissen vertiefen oder einfach nur verstehen, wie dieses Cannabinoid Ihnen möglicherweise helfen kann, werden Sie sich bei allen Kaufentscheidungen, die Sie auf Ihrer CBD-Reise treffen, sicherer fühlen.