CBD-Öl ist in aller Munde. Sprichwörtlich, denn die Popularität von CBD-Tropfen als natürliches Nahrungsergänzungsmittel nimmt ständig zu. Aufgrund der vielfältigen Anwendungsgebiete von CBD werden immer mehr Menschen mit der Wirkung von CBD-Öl gegen Schmerzen und psychische Beschwerden vertraut. Aber was ist CBD-Öl eigentlich? Und was hat das legale CBD-Öl mit dem verbotenen Cannabis und Haschisch zu tun?

CBD steht für Cannabidiol

CBD-Öl besteht aus zwei Komponenten: Hanföl und Cannabidiol. Cannabidiol ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid, das aus Hanfpflanzen gewonnen wird. Es ist einer der Wirkstoffe in berauschendem Cannabis, hat aber selbst keine berauschende, psychoaktive Wirkung. Im Gegensatz zu THC, das high und süchtig macht. Cannabidiol ist eine pflanzliche Substanz, die aufgrund Ihrer Wirksamkeit gegen Schmerzen und psychische Beschwerden in der Form von Tropfen oder Kapseln eingenommen wird. Achten Sie beim online kaufen von CBD auf die genauen Inhaltsstoffe.

Wirksam gegen Schmerzen, Angst und Depressionen

CBD-Öl wirkt beruhigend auf Körper und Geist. CBD-Tropfen oder -Kapseln werden auch zur Unterstützung bei chronischen Schmerzen wie, z.B. durch Morbus Crohn oder MS eingenommen. CBD lindert auch Allergien, Asthma und Angststörungen. Die Liste der Anwendungsgebiete ist lang. Was genau CBD in unserem Körper bewirkt, ist komplex und es wird noch weiter medizinisch erforscht. Interessant ist, dass der menschliche Körper selbst auf natürliche Weise Cannabinoide produziert. Diese werden auch Endo-Cannabinoide genannt (Endo steht für körpereigen). Diese Endo-Cannabinoide sind an Vorgängen im Körper beteiligt, die unter anderem mit Schmerzen, Hungergefühl, Blutdruck und Bewegung zu tun haben. Darüber hinaus hat CBD eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung. CBD-Öl wird als Tropfen direkt unter der Zunge oder als Kapseln eingenommen.

CBD-Öl ist legal und hat keine Nebenwirkungen

Die gute Nachricht ist: CBD-Öl berauscht nicht und macht nicht süchtig. Im Gegensatz zu Cannabisöl, das süchtig und high machendes THC enthält, besteht CBD-Öl aus nicht-psychoaktiven Cannabinoid: Cannabidiol. CBD wird in der Tat eingesetzt, um die Wirkung von THC zu reduzieren. Im Klartext bedeutet das, dass Sie von CBD-Öl nicht stoned oder high werden können. CBD-Tropfen und CBD-Kapseln sind völlig legale Naturprodukte, die als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Nebenwirkungen bei der Einnahme von CBD-Öl sind keine bekannt. Unser Industriehanf wird legal angebaut und CBD-Öl kann frei verwendet und in Deutschland verkauft werden. Bei der Herstellung unserer CBD-Tropfen verwenden wir nur das beste Bio-Hanföl. Unser Hanföl mit CBD ist vegan, natürlich und enthält viele essenzielle Fettsäuren. Sehen Sie sich unser Sortiment von bestem CBD-Öl an.